Was ist neu hier

03.12. - 06.12.2017 Flusskreuzfahrt auf dem Rhein

Pünktlich zum 1. Advent haben wir uns gemeinsam mit guten Freunden etwas Besonderes zur Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest gegönnt: Mit der MS Esmeralda waren wir auf dem Rhein unterwegs. Die Flusskreuzfahrt führte uns von Köln über Koblenz und Boppard nach Rüdesheim und zurück. Bei den Landgängen führte uns unser Weg zu einigen wirklich schönen Weihnachtsmärkten, auf denen wir unter anderem den guten Winzer-Glühwein genossen haben. Der Duft von gebrannten Mandeln, Lebkuchen, Stollen, Spekulatius und heißen Waffeln begleitete uns von Beginn an auf unserer Tour. Die Anreise nach Köln erfolgte mit dem Regionalexpress der Deutschen Bahn. Unser Gepäck haben wir dann gleich auf dem Schiff deponiert. Die Zeit bis zur Abfahrt haben wir für einen Besuch verschiedener Weihnachtsmärkte rund um den Kölner Dom genutzt. Am zweiten Tag waren wir in Koblenz zu Gast. Die Stadt am weltweit bekannten Deutschen Eck strahlt in der Weihnachtszeit einen ganz besonderen Glanz aus. Die Plätze und Straßen der reizvollen Altstadt sind festlich geschmückt und alles hat ein weihnachtliches Flair.  Am 3. Reisetag haben wir zunächst die winterliche Stimmung der vorbeiziehenden Landschaft am Rheinufer genossen. Gegen Mittag legten wir dann an der Winzerstadt Rüdesheim an. Hier hatten wir genügend Zeit für einen ausgiebigen Bummel über den Weihnachtsmarkt der Nationen. Zurück auf der MS Esmeralda wurde es dann nochmal besonders festlich. Unser Kapitän hatte zum Empfang geladen. Und auch beim abendlichen Dinner hat sich die gesamte Crew nochmals richtig ins Zeug gelegt. War also ein toller Ausflug auf dem Rhein.


11.10. - 15.10.2017 Ein paar Tage am Jadebusen

Viel zu viel Zeit war schon wieder seit unserem letzten Urlaub vergangen. So ein kleines bisschen Fernweh war schon wieder zu spüren. Wie wäre es eigentlich, so kurz bevor der Winter Einzug hält,  nochmal in den "hohen Norden" zu fahren. Gesagt getan: Herzlich Willkommen im Friesen Hotel in Wilhelmshaven. Das Hotel haben wir allerdings nur im Dunkeln gesehen. Denn da wir die ersten regenfreien Tage seit Wochen erwischt haben, waren wir tagsüber meist draußen unterwegs und haben uns die frische Seeluft um die Nase wehen lassen. So konnten wir, mit einem leckeren Fischbrötchen in der Hand, die Seele so richtig schön baumeln lassen. War natürlich wieder viel zu kurz, unser Aufenthalt in Wilhelmshaven. Doch wir mussten dringend nach Hause: den nächsten Urlaub planen!

12.08. - 28.08.2017 Ein Sommer in Kärnten

Kärnten geht immer. Und so waren wir im August 2017 bereits zum siebten mal beim Jakelbauern zu Gast. Bei diesem vierzehntägigen Aufenthalt haben uns nicht nur Freunde erstmals zu unserem bevorzugten Urlaubsziel begleitet, sondern wir haben dort vor Ort auch gute Freunde wiedergetroffen. Allen voran natürlich meinen Spezi Helmar, der sogar mein Motorrad auf seinem Anhänger nach Fresach transportiert hat. Nachdem ich lange drei Jahre aufs Motorradfahren in den Bergen verzichtet hatte, konnten wir in der ersten Woche einige wirklich tolle Touren gemeinsam unternehmen. Angie hat in dieser Zeit schöne Ausflüge mit ihrem neuen Cabriolet unternommen. Und abends haben wir dann in großer Runde zusammen gesessen, das hervorragende Essen, Villacher Märzen und auch das ein oder andere Schnäpschen genossen. Ein Blick in den Tourbericht aus dem Paradies lohnt sich daher auf alle Fälle.   




09.06. - 11.06.2017 Mit guten Freunden in Hamburg


Im Juni 2017 waren wir erneut in der Hansestadt Hamburg zu Gast. Diesmal haben uns mit Alfred und Marion zwei wirklich gute Freunde nach Hamburg begleitet. Die Tour hatten wir erneut über Hafermann-Reisen gebucht. So erfolgte für uns die An- und Abreise ziemlich stressfrei und man konnte sich auch schonmal im Bus das ein oder andere Bierchen gönnen. Allerdings mussten wir uns schon zu nachtschlafender Zeit am Essener Hauptbahnhof einfinden. Die Nacht von Donnerstag auf Freitag war also dementsprechend kurz. Dafür erwartete uns dann aber auch ein tolles Wochenende im Stadtstaat an der Elbe. Unseren Reisebericht gibt es wie immer auf der Seite "Streifzüge". Unter dem Menü "Hamburg 2017" gibt es ein paar Eindrücke von diesem kurzweiligen Wochenende. Schon jetzt wünschen wir also viel Spaß bei der Lektüre.




03.05. - 08.05-2017 Donaukreuzfahrt

Passau - Wien - Budapest - Bratislava - Dürnstein - Passau: So lauteten die Etappenziele unserer Donaukreuzfahrt, auf die wir uns Anfang Mai 2017 begeben haben. Die Donau ist mit 2860 km nach der Wolga Europas zweitlängster Strom. Bei Passau verlässt die Donau Deutschland in Richtung Österreich. Sie durchquert die Hafenstadt Linz und erreicht nach der Wachau bald die prachtvolle Habsburgerresidenz Wien. Südlich von Bratislava, der stolzen slowakischen Hauptstadt, folgt der nun breite Fluss der ungarischen Grenze, bis er am Donauknie nach Süden abbiegt und durch die große Ungarische Tiefebene auf Budapest zuströmt. Und bis genau zu dieser beeindruckend schönen Stadt führte uns unsere kleine Schiffsreise. Nun sind wir mit tollen Eindrücken und einer unendlichen Menge an Foto- und Filmmaterial nach Hause zurückgekehrt. Eine kleine Auswahl dieser bildlichen Erinnerungen haben wir in unserem Reisebericht festgehalten.


21.02. - 26.02.2017 Kärnten im Februar 2017

Die verrücktesten Ideen sind manchmal die besten. Mitte Februar erhielt ich den Anruf eines Freundes. Ob ich für ein paar Tage mit nach Kärnten fahren würde. Motto der Reise: Bergluft schnuppern, gutes Essen, Villacher Märzen und Marillenbrand. Ich hab mich im Internet erstmal nach der aktuellen Wetterlage und den Schneehöhen erkundigt. Und siehe da: die Wetterprognose war garnicht so verkehrt. Also haben Helmar und ich uns am Dienstag auf die knapp 1000 Kilometer lange Reise zum Jakelbauer an dem Millstätter See gemacht. Und bis zu unserer Rückfahrt am Sonntag haben wir uns streng an das Motto unseres Kurzurlaubs gehalten. Und bis auf eine Ausnahme am Freitag, als sich der Regen vom Vormittag nachmittags in Schnee verwandelte, hatten wir ein Bombenwetter mit Sonne und Temperaturen am Mittag von bis zu 15 Grad Celsius. Es war also rundum eine gelungene Geschichte, einzig der Abschied von den karnischen Alpen nach so wenigen Tagen kam dann ziemlich schnell.



25.09 - 01.10.2016. Mittelfranken

Franken, ein besonders schönes Stück Deutschland.

Zum
01.10.2016 sind Angie und ich in den Vorruhestand gegangen. Und zum Abschluss unserer beruflichen Tätigkeit haben wir uns eine Woche Mittelfranken gegönnt. Den Wunsch, diese Region zu erobern, habe ich schon lange mit mir herumgetragen. Und nun war unser Ausscheiden aus dem Berufsleben der optimale Anlass, hier auf Entdeckungsreise zu gehen. Übernachtet haben wir im Gasthof  "Zur frohen Einkehr" in Ohrenbach-Reichardsroth. Der kleine Ort liegt unmittelbar vor Rothenburg an der Tauber. Und dort im Tourenfahrer-Partnerhaus verwöhnt der Chef Norbert Böhm seine Gäste mit fränkischen Spezialitäten. Wir haben den Aufenthalt sehr genossen und auch so einige schöne Orte in Mittelfranken für uns entdeckt. Und einmal mehr haben wir jede Menge Film- und Fotomaterial von unserer Reise mitgebracht. Und die kommenden Herbsttage bringen genügend Zeit, einen ausführlichen Tourbericht zu erstellen. Demnächst gibt es also mehr auf dieser Seite.


02. - 04.09.2016. Bad Lippspringe


Einmal im Jahr sind wir ein Wochenende lang mit Freunden unterwegs. In diesem Jahr zog es uns nach Bad Lippspringe. Man wird schließlich älter und benötigt von Zeit zu Zeit einen kleinen Rehabilitationsaufenthalt. So haben wir das schöne Wochenende dann auch gleich mit einer Kneipkur verbunden. Die Abende haben wir daher in lustiger Runde in der Parkstube verbracht. Doch getreu dem Motto "kein Bier vor Vier" blieb am Samstag noch genügend Zeit für Spaziergänge und kulturell motivierte Exkursionen in den Teutoburger Wald.

Untergebracht waren wir im Gästehaus Schmidt, wo wir uns sehr wohl gefühlt haben.Wir hatten das Biker-Wochenende gebucht, welches unter anderem einen Grillabend beinhaltete. Und so fungierte ich sozusagen als Alibi-Biker, denn ich war der Einzige, der den beschwerlichen Weg durchs Sauerland auf dem Sattel des Motorrades gewagt hatte. Außerdem waren für den Sonntag Regenschauer angesagt.


02.07.2016. Cuxhaven

Vom 26.06. bis 01.07.2016 waren wir für ein paar Tage im hohen Norden zu Gast. Die Tage in Cuxhaven haben uns sehr gut getan und wir haben viele neue Eindrücke gewonnen. Und natürlich haben wir von unserem Kurztripp jede Menge Film- und Fotomaterial mitgebracht. Dieses haben wir nun am heimischen PC be- und aufgearbeitet, so dass wir nun im Untermenü "Cuxhaven 2016" ausführlich über unsere Reise in die Stadt, in der die Elbe in die Nordsee mündet, berichten können.

Während unseres Aufenthalts haben wir auch der einzigen Hochseeinsel Deutschlands, der Insel Helgoland, einen Besuch abgestattet. Dies war ein hoch interessanter Tagesausflug. Helgoland liegt ca. 64 km Luftlinie von Cuxhaven entfernt in der Nordsee. Die MS Helgoland, die erst 2015 in den Dienst gestellt wurde, ist das neue Seebäderschiff der Reederei Cassen Eils. Das Schiff bietet eine Menge Komfort und so wurden auch die An- und Abreise zu einem angenehmen Erlebnis.

Cuxhaven zählt zu den größten Fischereihäfen Deutschlands. Und da die unterschiedlichsten Fischsorten fangfrisch und relativ preisgünstig zur Verfügung standen, wurde unsere Reise in den hohen Norden auch ein delikates Vergnügen. Neben dem Verzehr von schmackhaften Fischbrötchen am Verkaufsstand in Hafennähe waren wir auch gerne in verschiedenen Fischrestaurants zu Gast. 

Das Wahrzeichen Cuxhavens ist übrigens die Kugelbake. Das hölzerne Seezeichen markiert an der Elbmündung den Übergang von der Unter- zur Außenelbe und damit die Grenze für die Binnenschifffahrt. Sie ist auch das Motiv des Wappens der Stadt.



17.04.2016. Schwäbisch Gmünd - Tradition und Moderne

Zum 01.02.2016 endete meine bisherige Tätigkeit bei meinem langjährigen Arbeitgeber. Im Rahmen einer Umstrukturierung wurden meine Aufgaben zum Standort Schwäbisch Gmünd verlagert und ich wurde mit anderen Tätigkeiten beauftragt. Die Kollegen am neuen Standort mussten in ihre neue Arbeit eingearbeitet werden und so wurde ich wiederholt nach dort abgeordnet. Und so hatte ich nach Feierabend Gelegenheit das Städtchen im Ländle ein wenig unter die Lupe zu nehmen. Schwäbisch Gmünd ist eine Stadt im Osten Baden-Württembergs, die etwa 50 km östlich der Landeshauptstadt Stuttgart liegt. Sie ist sowohl einwohner- als auch flächenmäßig die größte Stadt im Remstal. Hinsichtlich der Bevölkerungsgröße ist sie nach Aalen die zweitgrößte Stadt des Ostalbkreises sowie der gesamten Region Ostwürttemberg, in der sie ein Mittelzentrum für ihr Umland bildet. Seit 1956 ist Schwäbisch Gmünd Große Kreisstadt und seit 1973 der Sitz des Regionalverbandes Ostwürttemberg.

Weitere Infos finden sich wie immer im entsprechenden Untermenü auf dieser Seite.

09. - 23.08.2015. Kärnten aus neuer Perspektive

Wir sind ja schon so etwas wie Stammgäste in der Urlaubsregion Kärnten. Für Angie war es in diesem Jahr der 4. Aufenthalt und ich durfte bereits zum 5. mal die Gastfreundschaft in unserem Stammquartier geniessen. Und natürlich haben wir uns auch in diesem Jahr beim Jakelbauern in Fresach pudelwohl gefühlt. Zum ersten mal waren wir diesmal allerdings ohne Motorräder in der Alpenrepublik unterwegs. Dafür haben wir die einmalig schöne Region mit dem Cabrio erkundet. Und wir haben uns die Zeit genommen bislang Unbekanntes mit Hilfe von Bergbahnen, Kabinenbahnen und Sesselliften zu entdecken. So konnten wir so manchen Berggipfel erkunden und darüber hinaus weitere interessante Angebote der Kärnten-Card nutzen. Auf diese für uns neue Art und Weise haben wir als Wiederholungstäter weitere interessante Erfahrungen machen können, über die wir im Untermenü "Kärnten 2015" berichten.



26. - 28.06.2015. Fachwerkromantik am Edersee

Unsere Motorräder sind längst verkauft. Doch Angie und ich nehmen noch an den Aktivitäten der Motorradfreunde Burgaltendorf
teil. Eines der Highlights des Motorradclubs sind die jährlich stattfindenden Mehrtagestouren. Und diese stand in diesem Jahr am letzten Juni-Wochenende an. Ziel unserer Anreise am Freitag war das Hotel "Zum Büraberg" in Fritzlar-Ungedanken, wo wir uns ein abwechslungsreiches Wochenende im gepflegtem Ambiente gegönnt haben. Angie und ich sind am späten Vormittag von der Essener Innenstadt aus mit dem Moped-Ersatzfahrzeug (Angies Tigra TwinTop) in Richtung Edersee gestartet. Am ersten Ferienwochenende sind wir erstaunlich staufrei voran gekommen. Allerdings haben wir bereits in Soest Ost die A44 verlassen und sind mit geöffnetem Verdeck über landschaftlich reizvollere Strecken gecruist. Neben unserem fahrbaren Untersatz haben wir in diesem Jahr mit einer weiteren Tradition gebrochen. Grundsätzlich haben die Motorradfreunde Burgaltendorf auf ihren Mehrtagestouren mit sintflutartigen Regenfällen zu rechnen. Doch dieses Jahr konnten die Regenkombis im Topcase bleiben. Petrus hat die Schleusen an diesem Wochenende weitestgehend geschlossen gehalten. Während die Motorradfahrer am Samstag verschiedene Tagestouren in unterschiedlichen Himmelsrichtungen zu absolvieren hatten, haben wir es etwas ruhiger angehen lassen. Fritzlar, Bad Wildungen und der Edersee standen bei uns auf dem Programm. Und bei unserem Ausflug haben wir jede Menge Fachwerkromantik entdecken können. Die Canon musste an diesem Tag also vollen Einsatz zeigen und blieb nur selten im Fotorucksack. Dabei herausgekommen ist daher eine Menge Material, welches ich auf dieser Seite unter dem Menü Edersee 2015 veröffentlicht habe. Viel Spaß bei der Erkundung unserer Streifzüge in der Region Edersee.



26. - 29.04.2015. Kurzurlaub an der Mosel

Das neue Cabrio hat sich Angie natürlich nicht dafür zugelegt, dass es sich in der Garage die Beine platt steht. Der Plan war vielmehr, Touren in schönen Landschaften zu unternehmen. Und diesen Plan haben wir in der Zeit vom  26. bis 29.04.2015 dann gleich mal in die Tat umgesetzt. Von Sonntag bis Mittwoch waren wir im Hotel Weinhaus Fuhrmann in Ellenz-Poltersdorf untergebracht. Leider hat das Wetter nicht so ganz mitgespielt, dennoch haben wir einige schöne Touren "oben ohne" unternommen. Wir sind mit dem kleinen Opel Tigra Twin Top durch ziemlich enge Ortsdurchfahrten und herrliche Landschaften gefahren und haben die Tage an der Mosel genossen. Und natürlich haben wir uns auch den ein oder anderen guten Tropfen schmecken lassen. Über unseren Kurzurlaub berichten wir ausführlich im Untermenü "Mosel 2015".

11. - 12.04.2015. Musicaltour nach Hamburg

Am Wochenende vom 11. zum 12.04.2015 haben wir gemeinsam mit lieben Nachbarn eine Musicaltour mit Hafermann Reisen nach Hamburg unternommen. Am Samstag Abend haben wir das Musical "Wunder von Bern" besucht und waren einfach nur begeistert. Einen Besuch dieses Musicals können wir wirklich empfehlen. So eine Stadtführung mit dem Bus hat schon was. Wir haben eine Menge gesehen und natürlich viele Fotos geschossen. Und auch bei unserem Besuch auf dem Hamburger Fischmarkt am frühen Sonntag Morgen gab es jede Menge Fotomotive. Ein echtes Highlight war dann auch die anschließende Hafenrundfahrt. Hier musste die Videokamera eine Sonderschicht einlegen. Den Kurzfilm für mein privates Archiv habe ich schon fertig. Nun gilt es noch die richtigen Fotos für die Homepage zu bearbeiten. Anschließend werde ich in Kürze an dieser Stelle ausführlich über unsere Hamburgtour berichten.